Sportunterricht

Der Sportunterricht an unserer Grundschule bereitet den Kindern viel Freude, eröffnet ihnen vielfältige Bewegungs- und Körpererfahrungen und fördert den fairen Umgang miteinander. Um einen reibungslosen Ablauf des Sportunterrichts zu gewährleisten und um für so viel Sicherheit wie möglich zu sorgen, möchte ich Sie bitten, folgende Punkte mit Ihrem Kind in Ruhe durchzusprechen und zu berücksichtigen:
  • Zur „Ausrüstung“ gehören eine Sporthose, ein Wechselshirt und feste Turnschuhe mit heller Sohle (mit Klettverschluss, falls Ihr Kind noch keine Schuhe binden kann). Die Sachen werden in einem Turnbeutel in die Garderobe gehängt.
  • Schmuck aller Art ist im Sportunterricht abzulegen (z.B. Uhren, Ringe, Kettchen oder Ohrringe); kann etwas nicht abgenommen werden (z.B. Ohrstecker in den ersten Wochen), bitte ich Sie, die Ohrringe am Sporttag mit Pflaster abzukleben, falls Ihr Kind das noch nicht selbst kann. Am besten kommt Ihr Kind bereits am Sporttag „schmuckfrei“ zur Schule.
  • Mädchen mit langen Haaren sollten immer einen Haargummi dabei haben, um sich einen Zopf zu machen oder die Haare bereits daheim zusammen-gebunden haben.
  • Es sollten am Sporttag Kleidungsstücke getragen werden, die Ihr Kind selbstständig leicht und zügig aus- und anziehen kann (also bitte keine Blusen mit vielen kleinen Knöpfen oder Kleidchen, aber auch Strumpfhosen sind nicht wirklich geeignet).
Durch das Einhalten dieser Punkte lässt sich die Vorbereitungszeit für den Sportunterricht verkürzen und uns bleibt mehr Zeit für Bewegung, Spaß und Spiel. Wenn Ihr Kind krankheitsbedingt einmal nicht am Sportunterricht teilnehmen kann, schreiben Sie bitte eine kurze Entschuldigung oder geben bei einer längeren Erkrankung eine ärztliche Sportbefreiung mit. Falls eine für den Sportunterricht relevante Dauererkrankung vorliegt, möchte ich Sie bitten, die Schule zu informieren. Bei Rückfragen können Sie sich gerne an mich wenden. Mit freundlichen Grüßen, Angela Zwerner (Schulleitung)