Walderlebnisse der 2. Klasse

  • Am 10.10. 2019 durfte die 2. Klasse mit Frau Brenner (Bund Naturschutz) den Wald in Schalkhausen durchforsten. Obwohl es wie aus Eimern goss, waren die Schülerinnen/Schüler erfolgreich: Sie sammelten die verschiedensten Blätter (von Ahorn, Birke, Buche, Eiche, Esche), Baumrinden und Nadeln von Fichte und Tanne, Früchte wie Bucheckern, Kastanien, Haselnüsse. Es wurden die verschiedensten Pilze gefunden und natürlich auch unterschiedliche Tiere.
  • „Was ist denn das?“ war plötzlich die Frage. Ein Schüler brachte eine alte, rostige Säge zum Vorschein, Glas- und Plastikflaschen sowie Kronkorken wurden gesammelt, in die Schule mitgenommen und dort fachgerecht entsorgt.
  • In der Schule wurden dann die gesammelten Schätze sortiert und noch einmal benannt. Sehr aufmerksam hörten alle dabei zu, als Frau Brenner erzählte, was mit einem Fichtenzapfen alles passieren kann: Die Schuppen öffnen sich bei Sonnenschein, bei Regen und Kälte schließt er sich wieder. Erst futtert ein Specht sich satt, dann holt sich ein Eichhörnchen was es davon mag und zum Schluss wird der Zapfen ratzeputz vom Mäuschen abgenagt.
Ein zwar sehr nasser, aber gelungener Vormittag!
  •