„Alles für die Katz“ – Lesung von Dr. Rolf-Bernhard Essig

Mucksmäuschenstill war es, als der Schirmherr für die Kinderlesewoche Herr Dr. Essig den Dritt- und Viertklässlern aus seinem Buch "Alles für die Katz" vorlas. Manchmal hatten wir aber auch das Gefühl, dass da die Hühner lachten, Elche knutschten oder Schweine pfiffen, als der Autor uns in die unterhaltsame Welt der Sprichwörter und Redensarten, insbesondere in die der Tierwelt, einführte. Eselsbrücken können uns helfen, denn wir wollen ja nicht auf den Hund kommen oder vom Affen gebissen werden. Gerne ließ er die Katze aus dem Sack und begab sich in die Höhle des Löwen, um quer durch und um den Erdball zu zitieren, bewies dabei ein Gedächtnis wie ein Elefant, ohne sich dabei mit fremden Federn zu schmücken. Mit dem Besuch dieser Autorenlesung hatten wir auf das richtige Pferd gesetzt, denn er hatte wirklich einen Vogel abgeschossen. Die Stimmung war affenstark und es steppte der Bär. Und nachdem wir vorher einen wunderschönen Spaziergang ganz ohne Gänsemarsch und lahme Enten oder gar im Schneckentempo zum Kunsthaus in der Reitbahn erlebt hatten, hatten wir tatsächlich zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen.